Workshop Miriam Ommeln “Bewegung und Cipher”

08. January 2011 News
Workshop Miriam Ommeln “Bewegung und Cipher”

Das Seminar von PD Dr. Miriam Ommeln erarbeitete Hintergründe der Gleichzeitigkeit von Kunst und Mediengestaltung. Denn diese bedeuten immer auch “to chiper”.

Jede Kommunikation ist von einer Bewegung der Gleichzeitigkeit charakterisiert. Sie weist die Merkmale ‘attack and defense’ aus der Informationstechnologie auf. Offensichtlicher wird diese soziale Komponente z.B. bei der Walzsprache und ihren (Gauner-)Zinken, den Strichcodes, Codebüchern, der Kryptologie bis hin zum Netzjargon der jeweiligen sozialen Netzwerke. Die heutige mediale Welt ist deutlich von der Verschlüsselung geprägt: sei es die konventionelle ISBN-Codenummer der Bücher über die Stilometrie, die im Internet die Autorschaftsbestimmung von anonymen Schriftstücken analysiert, bis hin zu den Medienhacks und -fakes. Wir werden bedeutet immer auch to cipher.

_ _ _ _ _ _ _ _ _

     English version

The seminar of PD Dr. Miriam Ommeln compiled backgrounds of the simultaneousness of art and media creation. Since these mean always also “to chiper”.

Every communication is characterised by a movement of the simultaneousness. It shows the signs ‘attack and defence’ from the information technology. This social component becomes more obviously with e.g. the ‘Walzsprache’ and their (crook) prongs, the bar codes, code books, the Cryptology up to the net jargon of the respective social networks. Today’s media world is clearly marked by the encoding: if it is the conventional ISBN-code number of the books about the Stilometrie which analyses the authorship regulation of anonymous documents on the Internet up to the media hacks and fakes. We are means always also to cypher.