I hate myself

04. July 2012 News
I hate myself
 I hate myself - A game about the past. ( by Tilmann Hars, Martin Felis and Jonathan Wehrle ) Das Gameplay, der Stil und die Spielmechanik von \"I hate myself\" werden durch die eigene Vergangenheit gestaltet. Der Spieler muss in \"I hate myself\" verschiedene sphärische Objekte in einer bestimmten Reihenfolge einsammeln, um im jeweiligen Level des Spiels voran zu kommen. Dabei muss der Spieler darauf achten, nicht seinem eigenen vergangenen Ich zu begegnen: Jedesmal, wenn er eines der Objekte eingesammelt hat, startet sein \"Ghost\" an der selben Stelle und wiederholt seine vergangenen Spielschritte. Der Spieler muss seine Aktionen sehr sorgfältig planen, indem er sie zeitlich als auch räumlich so gut koordiniert, dass das Spiel spielbar bleibt. Das Spiel \"I hate myself\" entstand in einer Zusammenarbeit von Tilmann Hars, Martin Felis und Jonathan Wehrle im Rahmen des \"Global Game Jam 2012\" des Gamelabs Karlsruhe. 

Doors of Decisions

19. April 2012 News
Doors of Decisions
 \"Nur die Fragen, die prinzipiell unentscheidbar sind, können wir entscheiden.\"Heinz von Foerster 

Attraction

08. January 2012 News
Attraction
by Jonathan Wehrle In the multiplayer game \"Attraction\" (Lat. ad trahere = pull toward you), you take over the role of a magnetic ball, and your task is to attract as many small balls that are on the field to your side. In contrast, the two rivals repel each other. The round is over when the board is completely divided by a wall which is growing from below. The game was made during a 48-hour Gamejam at the HFG Karlsruhe.

Green Eyed Invader

08. January 2012 News
Green Eyed Invader
From a distant colorless galaxy you travel to new worlds. Your goal: the extinction of all color! But the inhabitants defend themselves and thus impede your mission. Will you make it and snatch the worlds’ color? \"Green Eyed Invader\" is developed in the \"Unity\" engine for smartphones and tablets and the first prototype version will be shown at the Sommerloch 2011 for the first time. by Jonathan Wehrle & Marco Zampella

Revenge of the Christmas Tree

06. January 2012 Arbeiten
Revenge of the Christmas Tree
Völlig aufgebracht erfährt der Weihnachtsbaum von dem Unheil, das sich an der HfG Karlsruhe abspielt: Dort werden alljährlich immer abstraktere Weihnachtsbäume von verrückten Studenten gestaltet, in der traditionellen Weihnachtsbaumausstellung präsentiert und das Gerücht, es gäbe einen Überbaum, der all diese technisierte und unnatürliche Entwurzelung der Natur vorantreibt, wirft seinen Schatten in die Nacht. Schlüpfe in die Rolle unserer Weihnachtsbäume und verteidige die wahre Natur des Weihnachtsbaumes gegen die Tyrannei des Überbaums.