GameLab-Austellung auf der Next Level Conference III in Köln

06. November 2012 News
GameLab-Austellung auf der Next Level Conference III in Köln

Das Game Lab der HfG Karlsruhe ist zu Gast auf der Next Level Conference in Köln. Dort präsentiert das GameLab spielerische Kunstwerke und interaktive Experimente. Die Next Level Conference findet vom 15. und 16. November in Köln statt. Next Level nimmt in seiner einzigartigen Mischung aus Konferenz und Festival digitale Spiele als Kunstform und Kulturtechnik in den Blick. Das passt perfekt zum GameLab!

 

Was ist der nächste Level?

Die Next Level Conference stellt ganz unterschiedliche wichtige Fragen: Wie sehen Games aus und wie klingen sie? Wie lässt sich Medienkompetenz vermitteln und wie Kulturelle Bildung fördern? Und wie entstehen Games überhaupt, wie funktioniert die Games-Industrie?

Next Level bietet am 15./16.11.2012 Kunst- und Kulturverantwortlichen, Akteuren aus der Games-Branche und der Kulturellen Bildung, aber auch Journalisten, Eltern, Lehrern und begeisterten Gamern einen spannenden Mix aus Vorträgen, Diskussionen und Workshops zu künstlerischen, bildungsrelevanten und kreativwirtschaftlichen Aspekten der Computerspiele. Mehr Infos unter www.nextlevel-conference.org.

 

Ausstellung@Next Level

Darüber hinaus präsentiert eine Ausstellung im Kulturforum Herz Jesu außergewöhnliche Kunstprojekte und Designobjekte. Kunsthochschulen – darunter die HfG! – zeigen hier ihre interaktiven Arbeiten und experimentellen Games, die sich in ihrer Gestaltung bewusst vom Mainstream des Medienmarktes abheben. Dokumentationen zu Games-Kultur beleuchten Aspekte der Games von pixeliger Retro-Ästhetik bis zu hochglänzenden AAA-Produkten.

Das GameLab des Instituts für Postdigitale Narrativität der HfG Karlsruhe ist ein Label für Medienkunst, das sich mit dem Medium Spiel und der zeitgenössischen Spielkultur auseinandersetzt. Im Mittelpunkt steht ein erweiterter Spielbegriff, der die Grenzen des Zauberkreises auslotet.

 

Press Start To PLAy!

Folgende Kunstwerke werden voraussichtlich im Rahmen der Next Level Conference zu sehen sein:

Kinetic Space (Marco Zampella, Matthias Wölfel)

Galaxy Table (Alexander Müller (Grafik) Jochen Görtler (Konzept + Programmierung) Michael Bechtel (Konzept + Programmierung) Marco Zampella (Konzepthilfe + Betreuung)

Epic Sax Guy – The Kinect Videogame (Jonathan Giroux)

Dream of the Dove (Jonathan Giroux)

Doors of Decision (Jan Cordes, Jonathan Wehrle)

I Hate Myself (Tilmann Hars, Martin Felis, Jonathan Wehrle)

Alive (Michael Rybakov)

.STEALTH (Martin Reiche)

 

Stephan Schwingeler