DIE ORGIE

21. April 2011 News

Seminar von Adam Rafinski

Was ist „die Orgie“, wie funktioniert sie und welche Bedeutung wurde und wird ihr gesellschaftlich zugebilligt?

Im Seminar werden wir uns diesen Fragen nähern, indem wir uns mit dem Spannungsfeld von Kontrolle und Kontrollverlust genauer auseinandersetzen. Die Grenzüberschreit von Konventionen und Normen wird in der Orgie von einem zeitlich und räumlich verorteten Rahmen gehalten, in dessen Zentrum das Paradox des Spieles steht.
Wir werden einen genaueren Blick auf diesen Rahmen anhand historischer und zeitgenössischer Beispiele werfen. Es werden nicht nur Brüche von sexuellen Konventionen behandelt, sondern auch andere Formen der spielerischen Grenz überschreitungen zur Diskussion gestellt.
Das Seminar ist für Praktiker und Theoretiker gleichermaßen ausgerichtet.

Neben einer regelmäßigen Teilnahme, wird von den Seminarteilnehmern erwartet, sich der Lektüre von Autoren wie Platon, de Sade, Nietzsche, Artaud, Bataille und Foucault hinzugeben.

Das Seminar ist offen für alle.
Anmeldung an: arafinski(at)hfg-karlsruhe.de
Beginn: 14. April / donnerstags, 11 – 13 Uhr, 14-tägig / Raum 323 (Entropia)