GameLab – Talking Games

06. April 2014 Events

Seminar / mittwochs / 18 Uhr / Raum 323 (Entropia) / Dr. des. Stephan Schwingeler, Greta Hoffmann und Brice Clocher

Computerspiele stellen als Leitmedium kommender Generationen die Medienkunst als Massenmedium dar. Im Rahmen der Sitzungen von GAMELAB – Talking Games wird Interessierten eine Plattform zur Präsentation, Publikation und dem allgemeinen Austausch über analoge und digitale Spiele geboten.
Im Rahmen der Sitzungen werden auch historische und zeitgenössische Spielsysteme zur Aufführung und Diskussion gestellt. Zudem bieten die am Mittwochabend stattfindenden Treffen eine Plattform für die Präsentation und Produktion eigener Projekte, der Planung von öffentlichen Auftritten und den Ausbau des GameLab, sowie die Gestaltung von Themenabenden.
Bei Bedarf wird die Lektüre theoretischer Texte angeboten. Zu diesem Zweck steht ein kuratierter Semesterapparat mit einschlägiger Literatur in der Bibliothek zur Verfügung. Termine und Themen werden per Email und Web bekanntgegeben.

Das GameLab ist offen für alle und lebt vom Interesse und der Partizipation der Studierenden.

Es besteht die Möglichkeit, einen theoretischen Schein in Kunstwissenschaft / Medientheorie zu erwerben. Dazu ist die Anfertigung einer schriftlichen Seminararbeit notwendig.

Für einen praktischen Schein ist die zusätzliche Teilnahme an der Veranstaltung GAMELAB –Designing Games notwendig.