ADAM RAFINSKI / BIELICKY – GAMING

16. March 2010 News

Mittwochs 20-24 Uhr
Raum 323 (ENTROPIA)
Über digitale Spiele zu sprechen ohne diese selbst zu spielen, ist in etwa so, als ob man Filme anhand von Drehbüchern oder Screenshots diskutiert. Computerspiele müssen gespielt werden um die Möglichkeit zu haben sich auszudrücken. Aus diesem Grund wird das interaktive Screening “Gaming” klassische und zeitgenössische Computerspielen zur Ausführung und Diskussion stellen. Es werden kommerziell erfolgreiche, unabhängig produzierte, sowieso Werke aus der Kunstwelt gemeinsam gespielt und besprochen. Die Veranstaltung ist eine Erweiterung des Lektüreseminars “Medium Computerspiel”.

Der Verlauf der Veranstaltung, inklusive Videos und Bestenliste kann auf unserer Extraseite verfolgt werden.