KEEP PUBLIC/ LOCKPICKING – INFOART

16. March 2010 News

montags 11 Uhr
Raum 323 (ENTROPIA)
Ein langfristig angelegtes Seminar, in dem es vor allem darum geht, Projekte zu initiieren und zu realisieren, die sich in unterschiedlichen Umgebungen des öffentlichen Raums abspielen – und zwar sowohl im physischen Raum, als auch im Netzraum. Im Keep Public-Seminar soll diesmal die „Tür“ im Fokus des Seminars stehen. Die Tür trennt und verbindet öffentlichen und privaten Raum- und tut ebendies auch als Metapher mit bewussten und unbewussten Räumen: Türen öffnen und verschließen Geheimnisse, Verdrängtes, parallele Welten usw. Die Tür, der Durchgang, das Tor, die Pforte etc. sollen im weiteren Sinne als zentrales Element der Arbeiten der Seminarteilnehmer wirken. Die Arbeiten sollen schlussendlich dazu beitragen, den öffentlichen Raum auf unterschiedlichste Art und Weise künstlerisch zu gestalten – und seinen eigenen Anspruch darauf zu vergegenwärtigen. “Türen sind Mauerlöcher zum Ein- und Ausgehen. Man geht aus, um die Welt zu erfahren, und verliert sich dort drinnen, und man kehrt heim, um sich wiederzufinden, und verliert dabei die Welt, die man erobern wollte.” – Vilém Flusser. Der Erhalt eines Praxis-Leistungsnachweises ist möglich.

Beginn: 19.04.2010 / wöchentlich