Dimensionless Illusion – Jerzy Olek

01. June 2014 Curriculum, Talks
Dimensionless Illusion – Jerzy Olek

12.06.14 | 18 Uhr | ZKM Vortragssaal
Seit 1991 entwickelt Jerzy Olek sein Kunstprojekt „The Dimensionless Illusion“ (Die dimensionslose Illusion). Der Theoretiker und Künstler befasst sich bei seiner Arbeit mit dem Raum und dessen verschiedenen Erscheinungsformen, der Illusion und der Darstellung des Dreidimensionalen im zweidimensionalen Raum.

Bei seiner Arbeit widmet er sich immer wieder den Fragen nach der Wahrnehmung: Was sehen wir wirklich? Was ist Illusion? Was beeinflusst unser Sehen und die damit verbundene Begriffsbildung? Seine subjektive Vorstellung von Raum hält er in Zeichnungen, Fotografien, Spiegelungen, Grafik oder Computerausdrucken fest. Auf der Suche nach neuen Dimensionen erschafft er Objekte, komplexe visuelle Strukturen und Installationen, die er am Abend des 12. Juni in einem Vortrag dem interessierten Publikum vorstellen wird.

Jerzy Olek ist nicht nur Theoretiker und Künstler, als welcher er bereits Teil zahlreicher Ausstellungen war, sondern auch Buchautor („Moja droga do bezwymiaru“ (2001), „Umożliwianie niemożliwemu“ (2007) und „7 od/za/słon iluzji“ (2013)) und Professor an der Akademie der Künste in Posen und der Hochschule für Sozialpsychologie in Breslau. Darüber hinaus betreibt er als Galerist seit 1977 die Galerie „Foto-Medium-Art“, die in Polen von besonderer Bedeutung ist.

 

 

Jerzy Olek has been developing his art project “The Dimensionless Illusion” since 1991. In his work, the theorist and artist deals with space in its diverse forms of appearance, with illusion and the representation of three-dimensional in two-dimensional space. His works invariably turns on the question of perception: What is it that we really see? What is illusion? What influences our vision and the formation of concepts?

He captures his subjective representations of space in drawings, photographs, reflections, graphics and computer print-outs. In the search for new dimensions, he creates objects, complex visual structures and installations, which he is scheduled to present to an interested public in a lecture on the evening of June 12, 2014.

Jerzy Olek is not only a theorist and artist, in which capacity he has contributed to numerous exhibitions, but is also author of books, such as “Moja droga do bezwymiaru” (2001), “Umożliwianie niemożliwemu” (2007) and “7 od/za/słon iluzji” (2013), and professor at the Academy of Art in Posen, and the University of Social Psychology, Breslau. Furthermore, as gallerist, he has been running a highly-respected gallery in Poland “Foto-Medium-Art”, since 1977.