GameLab – Designing Games

30. October 2014 Events

Medienkunst – Digitale Medien-Info Art
Prof Linda Breitlauch
Seminar
Donnerstags
10:00 Uhr
Raum 323 (Entropia)

GameLab – Designing Games

Als interaktive Systeme zeichnen sich Games durch ein Spannungsverhältnis von Spielmechaniken und Storytelling aus. Die Ausarbeitung der Gamemechanik, den Figuren- und Weltentwürfen erfordert dabei eine umfassende Sachkenntnis aller Bereiche der Spieleentwicklung. Die Grundlagen hierfür werden über die wichtigsten Aspekte der Genretheorie, Spielregeln und Strategie- und Spielanalyse sowie spieltheoretischer Ansätze gelegt.
Es werden grundlegende und vertiefende Erkenntnisse über die kreativen, konzeptionellen, erzählerischen und gestalterischen Aspekte einer Spielentwicklung vermittelt. Vom ersten Konzept bis zum fertigen Produkt werden immersive Spielewelten und Spielerlebnisse designed.

Literaturempfehlungen:

Borrie / Walz / Böttger (2007): Space. Time. Play – Computer Games, Architecture and Urbanism
Caillois, Roger (1966): Die Spiele und die Menschen
Fullerton, Tracy (2008): Game Design Workshop
Flanagan, Mary (2009): Critical Play
Huizinga, Johan (1971): Homo Ludens
Koster, Raph (2004): A Theory of Fun for Game Design
Montola / Stenros / Waern (2009): Pervasive Games. Theory and Design
Salen, Katie & Zimmerman, Eric (2003): Rules of Play
Schell, Jesse (2008): The Art of Game Design

Beginn am 30.10. 10:00 Uhr