DIE GENESIS DER NETZWELT

16. April 2013 News

Postdigitale Welten in Kooperation mit dem Arbeitskreis am Geschichts- & Philosophie Institut des KIT „Formatierung sozialer Räume“.

Das Seminar befasst sich mit der Entstehung unserer heutigen Welt, die im Wesentlichen durch ihre Vernetzung gekennzeichnet ist. Ein mittlerweile globales Netzwerk von Daten-, Güter- und Personenströmen ist uns so selbstverständlich geworden, dass wir diese historisch einmalige Tatsache kaum mehr wahrnehmen; obwohl unser Alltag und unsere gesamte Technozivilisation davon abhängen. Das Netz wurde zu einem Mythos, und es gehört heute zur sozialen Akzeptanz, „vernetzt“ zu sein. Vor diesem Hintergrund soll im Seminar die historische Genese einer Welt als Netzwerk nachvollzogen sowie aktuelle Entwicklungen skizziert werden, welche die heutige Vernetzung weiter revolutionieren werden. Dabei werden drei thematische Blöcke behandelt:

1) Netzbildung in der analogen Welt.

2) Netzbildung in der digitalen Welt.

3) Mediale Repräsentation der Netzbildung.

15.04., 14 Uhr: Vorbesprechung und Einführung.

08.05., Vortrag Prof. Petra von Both (Building Lifecycle Management)

29.05., Block 1

03.07., Block 2

10.07., Block 3

Das Seminar ist offen für alle Fachbereiche.

Weitere Infos bei: mzampella (at) hfg-karlsruhe.de

Vorbesprechung/Einführung: 15. April, 14 Uhr